Tag der Befreiung: Festkundgebung

Wann:
8. Mai 2022 um 12:00 – 21:00
2022-05-08T12:00:00+02:00
2022-05-08T21:00:00+02:00
Wo:
Jungfernstieg
20354 Hamburg
Einladung des Hamburger Ratschlags für den 8. Mai als Feiertag

Der 8. Mai 1945 ist die bedeutsamste positive Zäsur in der jüngeren Menschheitsgeschichte: Ein internationales, system- und weltanschauungsübergreifendes Bündnis der Antifaschist:innen von der Sowjetunion bis zu den USA bezwang die Barbarei – und befreite die Menschheit von Weltkrieg, Gewaltherrschaft, millionenfachem Mord und Massenvernichtung durch den deutschen Faschismus. Die Befreiung wurde mit weitreichenden Konsequenzen für eine zivile, demokratische und soziale Entwicklung weltweit errungen.

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg!

Verbunden mit dieser unteilbaren Losung wurden im Juni 1945 die Vereinten Nationen gegründet, deren Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Artikel 1 deklariert: ,,Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.“ Mit dem Potsdamer Abkommen der Siegermächte vom 2. August 1945 zur Denazifizierung, Demilitarisierung, Demonopolisierung und Demokratisierung und den daraus abgeleiteten Eckpfeilern des deutschen Grundgesetzes (u.a.: Friedensfinalität, Grundrechte, Sozialstaatsgebot, Möglichkeit der Vergesellschaftung von Produktionsmitteln, keine Armee, Verbot von Angriffskriegen, uneingeschränktes Asylrecht) sollte zudem sichergestellt werden, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehe.

Diese uneingelösten Schlussfolgerungen von 1945 zu verwirklichen, ist seitdem unser Auftrag und heute hochaktuell: Für eine Welt des Friedens und der Freiheit muss der 8. Mai ein Feiertag sein!

Weiterlesen