Solidarität mit dem Aktions- und Streiktag des Pflegepersonals am 15. Oktober 2020 in Frankreich

14. Oktober 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen in den französischen Krankenhäusern,
wir erklären uns solidarisch mit euren Protesten und Streiks am 15.Oktober 2020.
Wir fühlen mit euch und wünschen euch, dass euer großes Engagement endlich zum Erfolg führt.

Entgegen manchen Berichten von französischen Medien über unser Gesundheitswesen erleben wir in Deutschland die gleichen Missstände und erheben wir die gleichen Forderungen:

  • ausreichender Schutz des Pflegepersonals und der Patient*innen gegen den Coronavirus
  • bessere Bezahlung des Pflegepersonals
  • Einstellung von mehr Personal
  • eine Krankenhausfinanzierung, die nicht durch Fallpauschalen bestimmt wird
  • keine Schließung von Krankenhäusern
  • keine Privatisierung der Krankenhäuser und Rekommunalisierung der schon privatisierten Krankenhäuser
  • für jede und jeden den Zugang zu einer vollwertigen Gesundheitsversorgung, die nicht Profitinteressen untergeordnet wird

Dafür werden auch in Deutschland Aktionen durchgeführt. Zur Tarifrunde im Öffentlichen Dienst fanden am 28. September 2020 Warnstreiks in Krankenhäusern statt, für den 20. Oktober 2020 werden die nächsten vorbereitet.

Mit solidarischen Grüßen
Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus
info@pflegenotstand-hamburg.de

Französische Fassung

Solidarité avec la journée nationale d’initiatives et de grèves des soignant.e.s du 15 octobre 2020 en France

14 octobre 2020

Cher·e·s collègues des hôpitaux français,
Nous vous exprimons notre solidarité avec votre journée nationale d’initiatives et de grèves du 15 octobre 2020.
Nous ressentons les mêmes choses que vous et vous souhaitons que votre grand engagement mène enfin au succès.

Contrairement à certains rapports des médias français sur notre système de santé, nous sommes confronté·e·s en Allemagne aux mêmes carences et nous avons les mêmes revendications:

  • pour le personnel et les patient.e.s : des mesures de protection suffisantes contre COVID-19
  • Revalorisation générale des salaires
  • Recrutement de personnel
  • un financement des hôpitaux qui ne soit pas déterminé par des taux forfaitaires par cas
  • pas de fermetures d’établissements
  • pas de privatisation des hôpitaux et remunicipalisation des hôpitaux déjà privatisés
  • l’accès pour toutes et tous aux soins de qualité qui ne soient pas subordonnés à des intérêts de profit

Nus menons des actions pour ces revendications. Dans le cadre des négociations sur les salaires dans le service public il y a eu des débrayages le 28 septembre 2020, d‘autres sont préparés pour le 20 octobre 2020.

Saluts solidaires
Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus
info@pflegenotstand-hamburg.de